Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 21. September 2010

Zurrimutzi ist böse

Puppe wird Frau. (www.artfilm.ch)
Demnächst in den Schweizer Kinos: "Sennentuntschi" von Michael Steiner, die Geschichte von den Älplern, die sich aus Stroh und Holz eine Frauenpuppe basteln. Was ist das eigentlich für ein Wort, "Sennentuntschi", woher kommt es, was schwingt an Bedeutung mit? Testen wir doch das Schweizerische Idiotikon, das neuerdings in digitaler Form per Internet zugänglich ist... oh weh! Das Dialektwörterbuch kennt kein "Tuntschi" und auch kein "Tunschi". Bleibt ein Gehtipp (ich kenne die Route und finde sie toll): Wieso nicht en passant, auf einer Wanderung vom Muotatal über den Chinzig-Pass ins Schächental, den Wissenboden besuchen, auf dem eine Urfassung der vielfach variierten Sage spielt? Das Sennentuntschi heisst in dieser Urner Version "Zurrimutzi". Und wenn wir uns vergewärtigen, wie die Moritat endet, so dürfte es uns auf der Alp schaudern: "Auf dem Hüttendach schwingen das Zurrimutzi und der Senn miteinander; nach langem, hartem Ringen wird der Toggel Meister und wirft den Senn, der einen Mark und Bein erschütternden Schrei hören lässt, nieder, ergreift das Messer, kniet auf ihn, schindet ihn bei lebendigem Leibe und breitet die bluttriefende Haut auf dem Hüttendach aus."

Kommentare:

  1. Brrrr..... Herr Widmer, mich schaudert. Danke dennoch für den Hinweis aufs digitale Idiotikon. Hab mal schnell reingeschaut und Chuchichäschtli gecheckt. Ist auch nicht auffindbar. Was machen wir jetzt? Es grüsst ehrfürchtig
    Der Gürbetaler

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Gürbetaler. Ich schlage vor, dass wir uns langsam ans Idiotikon gewöhnen; ich nehme mir vor, in nächster Zeit immer wieder mal Wörter nachzuschlagen. Das eine oder andere wird dann hoffentlich auch wirklich darin auffindbar sein.

    AntwortenLöschen
  3. Lieber ewiger Wanderer,
    es war mir gar nicht bewusst, in welcher grausamen Gafahr sie sich doch stetig befinden, wenn sie die wilde Schweiz erkunden!!

    Übrigens: das Idiotikon "Bödelitütsch"(Berner Oberland Ost)kennt auch kein Sennen-(tunschti). -
    Wenn sie aber dereinst wieder im Oberland wandern, nehmen sie sich grauslich in Acht vor anderem Gezücht, Höll-Hoopis, Toggellis, Haggenmanndlis(lauern an Firnen und Bächen), dem Gryni, dem Bossenweib, dem Guntenjosi oder einer Ruossgäntella im Kamin einer Alphütte!
    Hals und Beinbruch für die weiteren Ausflüge - und auch wenn sie nicht katholisch sind: nehmen sie einen Rosenkranz mit!
    mit freundlichem ;-) GukK, Ihr Zofi

    AntwortenLöschen
  4. Zur Verteidigung des Idiotikons:
    -Sennentuntschi: http://www.idiotikon.ch/Register/Bd_13/images/374.html > Tunsch
    -Chuchichäschtli: http://www.idiotikon.ch/Register/Bd_3/images/273.html > ganz rechts oben

    AntwortenLöschen