Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 16. Februar 2011

Kein Paradrom, gut so!

Kein Paradrom im aufgehobenen Kloster Rathausen.
Das Projekt Paradrom in Rathausen bei Luzern wird laut einer Pressemitteilung gestoppt -  gut so! Natürlich meinten die Leute es gut, die im alten Kloster einen Behinderten-Erlebnispark einrichten wollten. Aber ich war von Anfang an skeptisch und schrieb darüber auch im "Tages-Anzeiger" - ist es wirklich nötig, dass ich mir einen steifen Spezialoverall anziehe und eine Art Scheuklappen am Kopf montiere, um nachzuvollziehen, wie sich ein Mensch mit Downsyndrom im Alltag fühlt? Und sind solche bemühten Rollenspiele nicht einfach das Korrektiv dazu, dass wir uns im Alltag, durchs Jahr, nicht mit Behinderten befassen oder ihre Befindlichkeit erkunden wollen?  Die Projektgruppe konnte letztlich nicht genug Geld für das Projekt auftreiben. Offen ist, wie es jetzt mit dem ehemaligen Zisterzienserkloster weitergeht.

Kommentare:

  1. http://www.zslschweiz.ch/news/detail.php?iid=710&aid=2

    AntwortenLöschen
  2. Kompliment! Schade nur, dass nicht mehr Behinderte auf den Tisch hauen, wenn so etwas geplant wird. Cripplepride.blogspot.com hat ein defiges Video zum Paradrom gemacht:
    http://www.youtube.com/watch?v=m14n8_nYodo

    E. Hanoka

    AntwortenLöschen