Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 19. Dezember 2011

Das knallgelbe Restaurant



3.2 Tonnen wiegt die ausrangierte Diavolezza-Gondel. Der Hotelier Thomas Walther vom "Steinbock" Pontresina ersteigerte sie auf eBay für 2010 Franken. Er will sie nun zu einem kleinen und gemütlichen Restaurant umrüsten. Kürzlich wurde die Gondel mit einem Sattelschlepper zu ihrem neuen Standort transportiert, hier das Filmchen; Mitte Januar soll man in ihr bereits essen und trinken können.

Kommentare:

  1. Da dürfte der Transport einiges teurer gekommen sein als die Gondel. Ob man da drin künftig ohne Tageskarte einen Kafi schlürfen kann?

    AntwortenLöschen
  2. als es darum ging in wald ZH (Der schiefe Turm von Wald) ein werk des bildhauers juerg altherr aufzustellen hat sich der wanderer noch gegen die "Möblierung" der Landschaft aufgelehnt. nun gehts ihm vordergruendig ums essen und trinken. das fressen kommt halt vor der moral...

    AntwortenLöschen
  3. Lieber Herr Strebel, die Gondel wird IN Pontresina stehen, einem bereits unrettbar möblierten Ort. Thomas Widmer

    AntwortenLöschen
  4. Übrigens: Man isst ausgezeichnet im Restaurant Steinbock, vor allem Bündner Spezialitäten wie zum Beispiel Capuns und Pizokel!

    AntwortenLöschen