Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 6. Februar 2012

Falabellas im Frost

Nach mehr als vier Gehstunden: Der Albispass ist gleich erreicht.
Pferdchen im Schnee. Sind es Falabellas?
Es wurden am Samstag auf der Route Birmensdorf - Uetliberg (Uto Staffel) - Albispass dann doch 4 1/4 Wanderstunden. Kalt wars, extrem kalt, in allen Nuancen: Gleisste die Sonne, konnte man kurz mal die Mütze abnehmen respektive die Mützen; ich trug zwei übereinander. Im Schatten aber schmirgelte die Bise wie Sandpapier an den Wangen, und jeder Zahn tat weh. Im "Uto Staffel" nahmen wir das Fondue à discrétion, dazu einen Féchy. Und weil die Schnapsgläser schon auf dem Tisch standen und die Serviererin mit der Flasche umging, tranken wir auch Kirsch. Süss später die Pferdchen, die locker trabten und mit ihrem Begleiter im Schnee tollten, einem ihnen an Statur ebenbürtigen grossen Hund. Die Besitzer erzählten, dies seien die kleinsten Pferde der Welt. Ich gehe davon aus, dass sie der Rasse "Falabella" angehören. Sollte unter meinen Bloglesern ein Kenner sein, freue ich mich über eine Bestätigung oder auch Korrektur.

Kommentare:

  1. Ja das sind Falabellas, und zwar Shayenne mit ihrem Bruder Shaitan. Mami und Papi blieben zu Hause auf dem Albispass. Super Beitrag. DAnke. Die Falabella Familie vom Birrwald.

    AntwortenLöschen
  2. Da haben Sie meine Mutter und mich bei unserem schönen Winterspaziergang angetroffen. :)

    Wir haben auch eine Homepage. Leider nicht immer so aktuell. www.falabella.npage.ch

    AntwortenLöschen