Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 31. Dezember 2012

Wienerschnitzel und eine Portion Nebel

Das letzte Fotos von der letzten Strecke des Jahres: Es war schon dunkel, als wir am Samstag nach sechseinhalb Stunden Gehzeit in Avenches ankamen. Vorangegangen war eine herrliche Wanderung: im Nebel von Müntschemier durchs Grosse Moos. Hernach der Sonne entgegen auf den Mont Vully. Schliesslich wieder im Nebel nach Lugnorre und weiter via Vallamand und das Murtensee-Ufer nach Avenches. Interessant waren auf dem Vully die alten Bunker der Fortifikation Murten aus dem ersten Weltkrieg. Begeisternd das Essen in der Auberge des Clefs in Lugnorre (ich hatte ein riesiges Wienerschnitzel vom Kalb sowie ziemlich viel Rotwein). Und beklemmend das Seeufer beim Eindunkeln, romantisch und unheimlich zugleich; gut, war ich nicht allein, ich hätte sonst einen Blair-Witch-Project-Anfall erlitten. Wieder einmal war das Wandern Psychodrama mit allen Emotionen - und damit wünsche ich all den lieben Leserinnnen und Lesern meines Blogs ein bewegtes, unfallfreies, erfüllendes 2013.

Kommentare:

  1. Lieber Thomas,
    auch Dir alles Gute für das kommende Jahr und weiterhin schöne Wandererlebnisse. Vielen Dank für die spannenden Berichte in diesem Blog.

    Herzlichst

    Annemarie

    AntwortenLöschen