Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 24. Januar 2013

Frankreich vs. Amerika 1:0

Die Jakobspilger in "Saint Jacques... La Mecque".
Im November erwähnte ich den Jakobspilger-Film "The Way", eine amerikanische Produktion von Regisseur Emilio Estevez mit Martin Sheen in der Hauptrolle. Ich fand den Film charmant. Doch nun hat mir mein Ressortkollege Jean-Martin "Saint Jacques... La Mecque" aus dem Jahr 2005 ausgeliehen - noch viel charmanter! Drei zerstrittene Geschwister müssen zusammen den Jakobsweg machen, so hat es ihre verstorbene Mutter per Testament bestimmt; wenn sie nicht gehen, erben sie nicht. Wandern unter Zwang also. Der tyrannische Direktor, seine verhärtete Schwester mit Augen wie Schiessscharten und der sanfte Alkoholiker können sich nicht ausstehen und müssen doch Wochen miteinander verbringen. Was unterwegs geschieht in der Gruppe, zu der auch ein arabischer Analphabet, zwei reiche Mädchen und eine krebskranke Frau gehören, lässt sich nicht nacherzählen, es lebt von der Schauspielkunst der Akteure. Wie sich die Wanderer hassen, beschimpfen, prügeln und doch irgendwann näher kommen: Das ist das Faszinosum des Films, der letztlich viel feiner ist als sein amerikanisches Vergleichserzeugnis. Schauen, wenn sich die Gelegenheit bietet!

Kommentare:

  1. Den hab ich damals im Kino gesehen. Klasse Komödie mit Tiefgang....

    AntwortenLöschen
  2. Wirklich ein guter Film. Lustig, surreal, traurig... alle Facetten. LG M

    AntwortenLöschen