Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 2. April 2013

Winter und Frühling und Balchen dazwischen

In Sempach ass ich Balchen mit Ananas und Bananen sowie Reis.
Gestern Montag eine recht lange Route: von Malters via Hellbühl und Neuenkirch nach Sempach und weiter via die Sempacher Schlachtkapelle nach Eich und Sursee; sieben Stunden Gehzeit. Die Wanderung war streng zweigeteilt: Bis Sempach hatten wir null Sonne, dafür einen stahlgrauen Himmel und eine schlimme Bise sowie Schnee auf dem Plateau über Malters. Am Nachmittag wechselte das Wetter von Tiefwinter zu Frühfrühling, die Sonne kam, gab uns Licht und ein wenig Wärme. Freilich war auch das Mittagessen ein Gute-Laune-Macher gewesen. Wir fanden in Sempach die "Krone" offen und nahmen Balchen; so hiessen die Felchen aus dem Sempachersee. Köstlich!

Kommentare:

  1. Tipp: Von Sempach via Steinibühlweiher zur Schlachtkapelle. Sehr idyllischer Weiher. War während Jahren mein Bike-Arbeitsweg. Mehr dazu unter http://urskyburz.blogspot.ch/2012/12/abgesang-auf-einen-arbeitsweg.html

    AntwortenLöschen
  2. Lieber Urs Kyburz, wir nahmen diese Weg! Der Weiher ist wunderbar.

    AntwortenLöschen