Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 5. Februar 2014

Fleischvogel auf 1994 Metern


Das Skihaus Casanna im Rückblick während des Abstiegs. Dahinter
der Hausberg des Skihauses, das Mattjisch Horn, 2461 Meter hoch.
Schon seit Jahren auf meiner Wunschliste - gestern endlich besucht: das Ski- und Berghaus Casanna auf 1944 Metern. Es liegt hoch über Langwies GR im Hochtal Fondei, hält hier sozusagen allein die Stellung; im 17. Jahrhundert lebten im Fondei noch über 200 Menschen, heute ist der Hauptweiler Strassberg samt den umliegenden Häusern nur noch im Sommer belebt. Mit Ausnahme des Casanna eben. Das Wetter war im Aufstieg nicht besonders, es schneite leicht, die Sonne war eine milchige Himmelsscheibe, die Kontraste waren flach und flau. Oben kehrte ich ein, ass einen wunderbaren Fleischvogel mit Kartoffelstock; und plötzlich schien die Sonne in die Gaststube. Ich zahlte rasch, ging, stieg ab durch einen Wintertraum. Casanna, ich bin froh, dich jetzt zu kennen!

PS: Zum Casanna kommt man auf dem Alpsträsschen Richtung Strassberg, das der Wirt winters sauber walzt; kurz vor Strassberg biegt man, immer auf der gewalzten Piste, links ab und ist dann rasch oben. Der Aufstieg braucht zwei Stunden, hinab kommt man in anderthalb; die Höhendifferenz beträgt je 640 Meter.
Das Hochtal Fondei mit den Häusern von Strassberg, die im Winter nicht
mehr bewohnt sind. Das Skihaus Casanna liegt linkerhand (nicht im Bild).

Kommentare:

  1. Lieber Thomas, hab ich gestern gemacht, war schön! Danke für den Tipp. Sommers von Strassberg weiter über den Durannapass nach Conters ist auch empfehlenswert. Aber vielleicht kennst du das schon. LG, Ursina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Ursina, fürs Feedback. Den Duranna kenne und liebe ich.
      http://www.tagesanzeiger.ch/leben/dossier/zu-fuss--wandern-mit-thomas-widmer/Conterser-Bock-und-ein-eifersuechtiges-Walsermaedchen/story/21475426?track
      Liebe Grüsse, T

      Löschen