Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 26. Oktober 2014

Peak Walk

Schon wieder eine nutzlose Hängebrücke. Eine, die nur Nervenkitzel verschaffen soll und sonst zu gar nichts dient. Soeben wurde auf dem Glacier 3000 hoch über Les Diablerets der "Peak Walk" eingeweiht; mit vollem Namen heisst er "Peak Walk by Tissot". 107 Meter lang und 80 Zentimeter breit ist er und verbindet zwei Berggipfel, den Scex Rouge und den View Point (vermutlich ein Nebenspitzli, das zuvor nicht benötigt wurde und nun ad hoc einen englischen Namen erhielt). Mit einer solchen Hängebrücke könne man international Touristen anlocken, sagt der CEO des Gebietes. Und man kann mit ihr Leute abtörnen, die Rummel in den Bergen hassen, sagt der CEO dieses Wanderblogs.

PS: Gestern waren wir auf dem Napf. Wieder zuhause, ging ich auf die Napf-Webcam und suchte uns. Tatsächlich, die Aufnahme von 13 Uhr 05 zeigt unser Quartett. Ich bin der in der orangen Jacke. links. Und wer jetzt schockiert ist wegen Datenschutz und so - die Aufnahme ist recht grob gepixelt, versucht man sie zu vergrössern, sieht man gar nichts. Etwas mehr zur Wanderung morgen.

Kommentare:

  1. Und Tissot boykottieren wir gleich mit, gell.

    AntwortenLöschen
  2. Bin ich gleicher Meinung wie R. Moor. Der mit dem CEO von dem Wanderblog ist nicht schlecht ! Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
  3. Vielleicht folgt dann noch einen Tissot-Shop, wenn die Asiaten antraben? Offenbar fällt denen wirklich nichts sinnvolles mehr ein!

    AntwortenLöschen