Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 11. Dezember 2015

Ich hoffe, die NSA ist beeindruckt

Vor einiger Zeit kaufte ich mir ein neues iPhone, ein 6. Dass darauf eine App installiert ist, die die Bewegungen des Besitzers misst, wusste ich nicht. Ein Kollege wies mich darauf hin, die App heisst "Health". Beim Wandern öffne ich sie nie, im Alltag selten - gestern aber schuhte ich derart intensiv durch die Stadt (Weihnachts-Geschenkli-Scouting), dass ich am Abend wissen wollte, wie weit ich gelaufen war. Über 10 Kilometer! Nun hoffe ich, dass sie bei Apple in Cupertino, bei der NSA oder wo immer meine Zu-Fuss-Daten landen und ausgewertet werden - dass sie dort auch beeindruckt sind. Vielleicht landen jetzt personalisierte Angebote auf meinem Handy: "Besohlen Sie ihre Turnschuhe neu mit 20 Prozent Rabatt". Oder so.

Kommentare:

  1. Beeindruckend Deine Zahlen, aber Thomas.......i-phone 6 und rote Wandersocken geht jetzt aber gar nicht.
    Nichtsdestotrotz wenn du die mio knackst darfst Du Dir auch noch ein i-pad zulegen oder wünschen :-))

    AntwortenLöschen
  2. Ich habe vor einiger Zeit die Erfahrung mit einem “Pedometer” gemacht. Ich habe in den USA Leute gesehen, die regelrecht süchtig danach wurden ständig zu überprüfen wie viele Schritte sie gerade gemacht haben und die davon besessen waren ständig neue Rekorde aufzustellen.
    http://bergfuchs.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen