Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 2. Januar 2016

Der Säntis ist nicht heilig

Gern möchte ich auf eine Seite von mir hinweisen, die an Silvester in der Zeitung war. Ich widme mich in dem Artikel der Etymologie von Bergnamen, erkläre also zum Beispiel, woher der Name "Eiger" kommt, nämlich von... Man lese es nach. Eine superexakte Wissenschaft ist das nicht, bei vielen Namen gibt es mehrere Deutungen. Zum "Säntis", der laut den Germanisten von "Sambutinus" herrührt, dem Namen eines am Sabbat, also Samstag, geborenen Alpbesitzers, schrieb mir ein Leser aus dem Appenzellerland. Säntis komme von "sanctus" gleich heilig, behauptete er. Das klingt gut, widerspricht aber den frühesten Namensformen diametral. Der Säntis taucht als Wort 850 das erste Mal auf in der Formulierung "iugum Sambutinum", sambutinisches Joch. Nichts von "iugum sanctum".

Kommentare:

  1. Hallo Thomas interessant wie diese Namen entstanden. Wünsche dir ein gutes Neues Jahr, hoffe man sieht sich mal in diesem Jahr. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Jürg. Vielleicht mal ein Kafi? Und auch Dir ein gutes 2016.

      Löschen