Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 23. Juli 2016

Einmal traurig, einmal froh

Heute ein Name: Jürg Frischknecht. Er ist diese Woche verstorben, mit 69 Jahren, an Krebs. Immer wieder erstaunte mich seine Berufsbiografie: diese Zweiteilung! Einerseits war er ein politischer Journalist, hatte einst den Zürcher Linken-Fichierer Ernst Cincera auffliegen lassen, schrieb mit am Standardwerk "Die unheimlichen Patrioten". Und anderseits war derselbe Frischknecht ein Wanderautor von unglaublicher Energie und Zähigkeit, der mit seiner Partnerin Ursula Bauer immer neue Regionen dokumentierte, am liebsten solche am Rand unseres Landes oder ennet der Grenze - Wahnsinn, was in diesen Büchern aus dem Rotpunkt Verlag an Recherche und Wissen steckte. Exakt darin löste sich der vermeintliche Widerspruch der zwei Existenzen auf: in den mit grösster Akribie zusammengetragenen Fakten waren beide Frischknechts ein und dieselbe Person. Die Todesnachricht berührt mich auch darum, weil Jürg Frischknecht Ausserrhoder war wie ich, er wurde 1947 in Herisau geboren. Hier geht es zu einem knappen, aber guten Nachruf.

Und jetzt noch etwas Erfreuliches. Aber nur in aller Kürze, weil ich nämlich später mehr bringen will. Wanderfreund René P. Moor hat geliefert. Bzw. hat sein Verlag ausgeliefert, der Bergverlag Rother. Ich rede von Renés beeindruckend dicht bepacktem, punkto Routen wunderbar originellem, splendid bebildertem Wanderbuch "Rund um Zürich" (der Mann kann echt fotografieren); jetzt liegt das Buch vor. Wie gesagt, ich werde irgendwann demnächst mehr Worte verlieren. Vorerst einfach dieser imperativische Rat: Kaufen, Leute, kaufen! Ah ja, gestern hat René übrigens über sich, mich und das Buch gebloggt.

Kommentare:

  1. Lieber Wanderpapst Thomas

    Ihr jungen Wanderer fordern sich ja recht oft auf Ihren Wanderungen. 600m hinauf, 500m hinunter, 5 Stunden Laufzeit, schmale Wege neben 1000m Abgrund, Trittsicher - oft fehlt ja nur noch dass Ihr eine Seilschaft bilden müsst.
    Ja ich weiss, alles ein bisschen übertrieben aber eine Einleitung für meine Frage: Wo finde ich ein Buch mit Wandervorschlägen so a la "Rund um den Lützelsee" für diejenigen die zwar noch laufen können aber bereits ein bisschen Kurz- Atmig sind und vor Passagen neben mehr als 10m Abgrund zurückschrecken sich aber an der schönen Natur immer noch erfreuen können oder wollen.
    Vergesst die Liga "AHV- Rentner Gruppe Ü70" nicht :-)) Mein Spass ist auch die Wanderbücher nur zu lesen und die Bilder und Beschreibungen zu geniessen - auf das Laufen kann ich dann verzichten was ja eigentlich gesünder wäre.

    Liebe Grüsse von Hans- Peter
    einem baldigen Ü70- Mitglied.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Hans-Peter. Ich empfehle zum Beispiel "Gemütliches Wandern in Graubünden" aus dem Verlag Terra Grischuna, 2002. Oder "Kurzwanderungen" mit 52 leichtne Ausflügen im Kanton Bern von den Berner Wanderwegen. Herzlichen Gruss, Thomas

      Löschen
  2. Wer sich das Buch kaufen möchte wäre aber besser beraten es über das Internet zu beziehen - wo man nicht zusätzlich mit einem Fantasie Euro-Umrechnungskurs und Versandkosten abkassiert wird, so zBsp über Dodax: https://www.dodax.ch/shop/search/?s=9783763331505&tduid=8de2041e5092f991df7bd8152ba8050917.50 vs 25.90, macht immerhin 8.40 Unterschied aus!

    AntwortenLöschen