Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 23. Februar 2017

Big River, Big Mac

Links die Aare. Und rechts die Emme, die in ihr aufgeht
Solothurner Kost.
Zu meinen kleinen Langfrist-Projekten gehört das Sammeln von Emme-Abschnitten. Gestern konnte ich mir endlich die Mündung des Flusses in die Aare bei Zuchwil zuführen; ich wanderte von Gerlafingen zu ebendieser Mündung, dem Emmenspitz, und weiter nach Solothurn und genoss dabei den Mix aus gewaltigen Industriebauten und poetischen Vogelrevieren, aus versprayten Bahn- sowie Autounterführungen und wogendem Ried. In Solothurn ging ich nach den 2 3/4 Gehstunden in die Altstadt, betrat ein Lokal, verliess es grad wieder: zuviel Volk, es war Mittag. Aber im McDonald's am Bahnhof, da hatten sie Platz für mich. Mmmm, endlich wieder einmal ein Big Mac. Und Pommes Frites sind einfach das Beste, wenn man geschwitzt hat und Salz braucht. Und das Cola war natürli ein Zero.

Kommentare:

  1. ...... unser Kontrastprogramm zum McDonald gestern war ein feines gediegenes Mittagessen im Restaurant "Bad am See" in Schmerikon. Dies weil Du ja immer so davon geschwärmt hast, dies zurecht :-))
    Überigens, ja man kennt dort den Thomas Widmer mit seinem Wandergrüppchen.
    LG
    vom Internet Wanderer

    AntwortenLöschen
  2. Ja, da gefällt es mir besser als im McDo. Will auch mal wieder hin.

    AntwortenLöschen