Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 30. April 2011

Kate, William und die Cevapcici

Kate und William heirateten, und ich ging gestern wandern. Von Rothenbrunnen nach Ravetg. Höllisch steil hinauf via Tit (jawohl, Tit!) nach Feldis. Und wieder hinunter, nach Domat/Ems. Das dauerte 5 Stunden, 30 Minuten. Aber so ganz entkam ich der königlichen Hochzeit nicht. Im "Mira Tödi" in Feldis strahlte mir das Royalspaar vom Tages-Menü entgegen. Wobei ich schon finde, dass man konsequenterweise hätte Fish & Chips progammieren sollen. Und nicht Cevapcici mit Pommes-Frites. Doch fein wars. Den ausführlichen Bericht zu dieser tollen Route gibt es dann am Freitag in der Zeitung.

Kommentare:

  1. Oh, du warst in Feldis?! Eines meiner Lieblingsplätzchen; verbunden mit Kindheitserinnerungen. Die Route empfiehlt sich allerdings - du wirst es gemerkt haben - in umgekehrter Richtung. LG aus Montréal, Ursina

    AntwortenLöschen
  2. Ursina, nei, nei, nix umgekehrt. Es war toll, von Ravetg aufzusteigen. Morgen kommt die Kolumne in der Zeitung... Liebe G nach M von T

    AntwortenLöschen
  3. Fаntаstic itеmѕ from yоu, mаn.
    I have take note уour stuff pгior to and you are simplу extremely fantaѕtic.
    Ι really likе what you have bought here, certainly likе what you аre sayіng and the ωay wherein you are sаyіng it.
    You make it enjoyable and you continuе to take
    care οf to stay it sensible. I can't wait to read much more from you. That is actually a tremendous site.

    Also visit my weblog :: ironische Gedichte zum Geburtstag

    AntwortenLöschen