Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 28. August 2010

Finale in Finale

Finale Ligure. Eine Kletterwoche neigt sich dem Ende zu, die von Spannungen im Kleingrüpplein geprägt war. Die launische Kifferin Hina, der seltsame Einzelgänger Felix, der unsichere Macho Tom: keine gute Kombination. Dann stürzt die Schweizer Bergführerin Andrea und verletzt sich schwer. War es ein Unfall? Eine saftige Dosis Alpinistenkolorit zum einen, die Ausleuchtung menschlicher Abgründe in präziser Sprache zum anderen - in der Kombination ergibt das einen starken Outdoorkrimi. Das neue Buch des Glarners Emil Zopfi, erschienen im Limmatverlag: gern gelesen.

Kommentare:

  1. .. einen Kiffer im Klettergrüpplein zu haben ist wahrlich eine eher dämonische Sache.... also da würde ich keine Schritt ohne 20 Karabinerhaken machen... Guk Zofi

    AntwortenLöschen
  2. Es gibt noch mehr Bücher von Emil Zopfi, welche sehr lesenswert sind: Meine Favoriten sind z.B. "Kilchenstock", der von einem Bergsturz in den Köpfen handelt und bei Linthal angesiedelt ist sowie "Die Fabrikglocke", welche die Industrialisierung des Glarnerlands ausleuchtet.
    Zudem ist vor nicht allzu langer Zeit ein hübsches, kleines Bändchen von ihm herausgegeben worden mit dem Titel: "Über alle Berge, Geschichten vom Wandern". Auch praktisch für unterwegs im Zug zu lesen oder zum Verschenken!...

    AntwortenLöschen