Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Samstag, 2. Oktober 2010

Ticino, tre idee

Drei Tessinwanderungen, die nicht jeder macht - und ich wollte sie alle diese Saison machen, doch jetzt ist schon bald Schluss; ich bin froh, wenn ich heuer noch eine schaffe.
1. Iragna - Citt - Personico - Bodio. Das aufgelassene Val d'Iragna am Gegenhang zur Strada Alta, der Val d'Ambra-Stausee und schliesslich das von der Krise gebeutelte Industriedorf Bodio: eine typische Leventinaroute.
2. Am Eingang zum Misox von Lumino hinauf zu den Monti Savorù; zwar kann man dazu die kleine Seilbahn nehmen, aber Laufen ist lustiger. Und dann hinab nach Claro nah Bellinzona. Ein Knieplager und Gelenkschletzer.
3. Vom Dimitri-Dorf Verscio auf den Salmone, Aussichtspunkt mit toller Sicht auf den Lago Maggiore. Und dann entweder hinab ins Maggiatal oder via Garinapass nach Loco im Onsernonetal.
Tessin, ich komme (hoffentlich noch 2010)!
Schön wild: der Garinapass.

Kommentare:

  1. hast du dazu auch noch anforderungen (bspw. mit kindern möglich? oder nur für geübte wanderInnen?) und ungefähre zeitangaben?
    danke im voraus! :)

    AntwortenLöschen
  2. Bis Ende Oktober ist es noch gut zum Kastanien sammeln. Wir haben meist erst die 2. Hälfte des Oktobers im Tessin Ferien gemacht. War immer O.K. Gruss Zofi

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Isabelle. Ich habe die drei noch nicht gemacht. Aber es sind alle strenge Wanderungen zwischen vier und sieben Stunden, steil und ruppig, also nichts für Kinder. Sondern für trittsichere Wanderer mit etwas Bergerfahrung. Mehr Information gibt es, sobald ich dort war.
    Thomas Widmer.

    AntwortenLöschen
  4. ...demfall hoffe auch ICH, dass du das so schnell wie möglich schaffst, lieber Thomas. hätte nämlich gerne ein paar Marroni aus dem tessin um sie zuhause über dem feuer zu braten:)) - danke!

    AntwortenLöschen