Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 22. Dezember 2016

Mal kurz ein Chipmunk sein

Das ist der Franzose Pierre
Janssen. Er entdeckte das
Helium. (Wikicommons)
Die Wild Bar in Zürich im Kreis vier, die kürzlich öffnete, hat das Konzept, Schocker zu servieren. Kalbshirn-Beignets zum Beispiel, die in einem mit Goldfarbe besprayten Kalbsschädel aufgetragen werden. Auch Schweinenippel gibt es. Der Renner ist aber offenbar Helium, das man in Geschmacksrichtungen wie Wodka-Bergamotte oder auch Rum-Cola im Ballon konsumiert. Wer inhaliert, hat ein paar Sekunden lang eine Stimme wie ein Chipmunk. Las ich gestern im Tagi.

Kommentare:

  1. Wild Bar: Genau, auf dieses Highlight hat die Welt noch gewartet

    Ich persönlich warte da doch lieber auf die Wieder- Eröffnung vom Sternen in Sternenberg ;-))

    Bin ich jetzt ein kulinarischer Muffel ?

    Schöne Weihnachten wünscht Dir und allen Mitlesern
    der Suppenchasper

    AntwortenLöschen
  2. Stell dir vor, Suppenchasper, der Sternen ginge wieder auf, und das erste, was du drinnen siehst, ist ein Schild: Heute wieder Heliumshots.

    AntwortenLöschen