Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Mittwoch, 1. Dezember 2010

Andermatts Gewinn und Verlust

Eine Studie der Urner Kantonalbank beziffert, was das Luxus-Tourismus-Resort in Andermatt bringt. Nämlich: mindestens 1800 Arbeitsplätze. Die Wertschöpfung soll 220 Millionen Franken betragen. Natürlich gelten diese Zahlen nur, wenn der Betrieb des Ägypters Samih Sawiris auch wirklich auf Touren kommt. Und natürlich kann man nicht quantifizieren, was die Region an Schönheit und Ruhe verliert.

Die Ebene von Andermatt, als sie noch unverbaut war.

Kommentare:

  1. ursula vom längenberg1. Dezember 2010 um 15:37

    jeden Morgen schaue ich als erstes die News im www.blog. Ich bin eine glühende Verehrerin Ihres Blogs und ich weiss nicht was ich machen würde, wenn es diesen Blog nicht gäbe.Herzlichen Dank von einer absolut begeisterten www.Leserin.Ursula vom Längenberg.

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ursula, das bedeutet mir viel, herzlichen Dank, TW

    AntwortenLöschen
  3. Ach ja, die Andermatter. Ich bin gespannt, wann die Euphorie in Ernüchterung umschlägt. Ich müsste mich direkt mal informieren, wie die Andermatter in der Ausschaffungs-Initiative abgestimmt haben.

    AntwortenLöschen
  4. In Andermatt haben 59% der Wähler/innen für die Ausschaffungsinitiative abgestimmt....

    AntwortenLöschen