Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 19. August 2010

Missklangweg

Heute treffe ich im Toggenburg meine Eltern; auf Iltios werde ich böse nach Westen blicken und Verwünschungen murmeln. Ganz in der Nähe nämlich befindet sich dort  am Klangweg jene Station, an der ich letzten Winter auf dem Weg von Wildhaus-Oberdorf zur Alp Sellamatt innehielt. Ich blies wie die Leute vor mir in eine der Metallröhren und erzeugte einen hübschen Flötenton - am übernächsten Tag hatte ich ein Fieberbläschen an der Lippe, das seither in regelmässigen Abständen zurückkehrt. Lippeninfektionen, auch ein Wanderrisiko.

Kommentare:

  1. Ja, das ist auch wirklich grusig - und in der heutigen Zeit wohl fast gefährlich... solche Metallröhren sind nicht zu empfehlen - bei den vielen Antibiotika-resistenten Keimen die es heute schon gibt.... NDM... z.B. und MRSA etc...wünsche dann mal Hals- und beinbruch, GuK Zofi

    AntwortenLöschen
  2. GuK? Heisst wohl "Gruss und Kuss". In Anbetracht von Herpes labialis müsste man den Kuss ev. streichen.

    AntwortenLöschen