Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 31. August 2010

Strickers Gesamtkunstwerk

Seite aus Strickers Tessinbuch (in reduzierter Bildqualität).
Hannes Stricker, 71, macht die liebevollsten Wanderbücher. Der ehemalige Primarschullehrer aus Kesswil im Kanton Thurgau illustriert jede Route mit einem eigenen Aquarell. Die Texte verfasst er von Hand mit dem Zierfülli; begeht er einen Fehler, muss er die ganze Seite neu schreiben. Kürzlich ist im Verlag am Bach ein neuer Stricker erschienen. "Tessin über Stock und Stein" - wieder ein aus Familienwanderungen gespiesenes Gesamtkunstwerk, wunderschön und gleichzeitig den vollen Service mit Höhenangaben, Wanderzeiten, Wirtschaften am Weg bietend.

Kommentare:

  1. Lieber Herr Widmer
    Derartiges ist heiss. In Zeiten von Crossmedia, Wanderblogs und iPhonehype – Sie haben doch nicht etwa auch eines, oder? – tun Bücher wie jene von Hannes Stricker in der Seele wohl. Das erinnert mich an meine Englandfahrten. Dort stiess ich am Pennine Way auf einen Wanderführer der anderen Art. Ein gewisser Alfred Wainwright hatte den gesamten Weg ausschliesslich von Hand und mit sensationellen Skizzen beschrieben. Ein bibliophiler Leckerbissen für alle, die Wanderlesebücher und Wanderführer schreiben und mögen. Also für Sie und für mich. In Wikipedia gibt's den Wainwright ebenfalls: http://de.wikipedia.org/wiki/Alfred_Wainwright Ich grüsse Sie aus dem pittoresken Gürbetal.

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank, lieber Gürbetaler Anonymus. Ich werde mir so ein Buch beschaffen - das gibt garantiert einen Eintrag hier.

    AntwortenLöschen