Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 9. Juni 2011

Grosser Mythen schlägt Allalinhorn

Bei mir ist ein "Gipfelquartett" eingegangen von jenem Hersteller, der schon das Hüttenquartett anbietet. Es kostet 15 Franken, und die 32 Gipfel sind doch gut ausgesucht; es sind nicht unbedingt die, die man sowieso kennt, aus dem Alpstein etwa ist nicht der Säntis dabei, sondern der Altmann. Und was ich auch mag: Unter den Kenndaten ist die Schartenhöhe. Sie gibt an, wie tief man absteigen muss, bis man jenen Sattel erreicht, von dem aus man auf den nächsten höheren Gipfel wieder aufsteigt; mit anderen Worten erfasst die Schartenhöhe die Einzelstellung und Mächtigkeit eines Berges. Zieht man sie heran, so schlägt im Quartettspiel der Grosse Mythen, 1898 Meter, locker das Allalinhorn, 4027 Meter. Der Mythen hat die  Schartenhöhe 494 Meter, das Allalinhorn aber nur 245 Meter.

Keine Kommentare:

Kommentar posten