Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 26. September 2013

Stockbesoffen Richtung Solothurn

Der Canal d'Entreroches zwei Kilometer nördlich von Entreroches.
Gerade haben Bauern das Gras im Kanal geschnitten.
Nein, das ist nicht mein Zmittag. Stefan ass
originellerweise Tintentfisch aus der Büchse und Salsiz.
Ich kam gestern spät nach Hause und habe die Fotos noch gar nicht richtig durchgesehen; daher hier nur sehr summarisch etwas zum Ausflug* an den Canal d'Entreroches durchs fette, fruchtbare, weite Waadtland südlich von Yverdon. Wie gestern gesagt, wurde der Mittelteil des Kanals, der Genfersee und Neuenburgersee verbinden sollte, im 17. Jahrhundert realisiert, wonach Waren aus dem Waadtland per Schiff nach Solothurn gelangten. Weil die Schiffer sich gern am Wein für die Ambassadorenstadt Solothurn gütlich taten, gibt es im welschen Französisch die Redewendung "Il a chargé pour Soleure" - er hat für Solothurn geladen. Das heisst: Er ist stockbesoffen.

* Die Route, circa 6 1/2 Stunden: Eclépens Bahnhof - Canal d'Entreroches durch die Klus von Entreroches - Hafenhaus des Kanals - Kanal bis zur Höhe Strafanstalt Bochuz - Thielle-Kanal - Yverdon Flugplatz - Yverdon Altstadt - Yverdon, Alignement de Clendy - Yverdon Bahnhof.
Sojabohne vor einem Feld mit ihresgleichen. Hinten Orbe.

Kommentare:

  1. Ich glaube, dass das schon bald erntereife Soja-Bohnen sind ...

    AntwortenLöschen
  2. Danke für die Korrektur, lieber Roland; ich habe die Legende geändert.

    AntwortenLöschen