Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 5. Juli 2012

Schiessgefahr bei Gibisnüd

Seltsames Schild bei Gibisnüd in der Pfannenstielgegend. "Schiessgefahr" klingt wie eine Drohung, und es klingt vage. "Schiessbetrieb" wäre doch wohl korrekt. Wie sollte ich denn merken, dass Schiessgefahr herrscht? Muss ich armer Wanderer sie irgendwie wittern? Herrscht nicht letztlich immer Schiessgefahr, solange Schusswaffen vorhanden sind? Ungut kommuniziert wird hier auch, weil die Schützen kraft des Wörtleins "Gefahr" unfreiwillig vermitteln, dass ihr Tun heikel ist und Risiken birgt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten