Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Freitag, 7. März 2014

Globi und der Güggel

Globi ist im neuen Buch ein sanfter Bauer.
Gestern las ich im Tagi etwas Lustiges von Kollegin Helene Arnet. Sie vergleicht das neue Globi-Buch "Globi, der schlaue Bauer" mit "Wie Globi Bauer wurde" von 1941. In beiden Büchern hat Globi dasselbe Problem: Der Güggel nervt ihn sehr früh morgens mit seinem schlafraubenden Gekrähe. Damals in den Vierzigerjahren reagierte Globi, indem er dem Vieh den Hals umdrehte; das letzte Bild jener Geschichte zeigte ihn mit umgehängter Serviette, Messer und Gabel in der Hand und vor sich den gebratenen Güggel. Heutzutage reagiert Globi anders. Er greift sich das Buch "Singen leicht gemacht", geht hinaus zum Güggel und bringt diesem eine schöne Melodie ein. Zu der legt sich Globi dann zufrieden wieder in Bett, bis er wirklich Lust zum Aufstehen hat. Was für ein zeitgeistiger Softie!

Keine Kommentare:

Kommentar posten