Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 1. April 2018

Es lebe das Regenradar

Mistelfülle vor Grandson.
Gestern ging ich von Corcelles-près-Concise via Bonvillars und Champagne nach Grandson - es war weniger eine Wanderung als eine Rekotour für einen geplanten Artikel. Abgesehen vom Hartbelag, gut 80 Prozent der Route, fand ich alles gut bis toll: die theatralisch verhangenen Höhen des Chasseron und der Aiguilles de Baulmes, die Häuser und Weidemauern aus gelbem Kalkstein, die Reben allenthalben; sie künden, so tot sie derzeit noch sein mögen, vom Willen zum Genuss. Und vor allem mochte ich es sehr, dass ich keine Minute Regen hatte. Eigentlich hatte ich am Morgen ins Glarnerland fahren wollen. Das Regenradar, mein digitaler Berater, lenkte mich ins Waadtland.
Oberhalb von Corcelles-près-Concise. Hinten der Neuenburgersee.
Der Arnon.
Schloss Grandson sieht aus, wie ein Schloss aussehen muss.

Keine Kommentare:

Kommentar posten