Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 13. November 2018

Tanz der Bestien

Hundwil hat einfach ein sehr cooles Wappen. Letzte Woche war ich wieder einmal in dem Ausserrhoder Dorf, in dem ich die Jahre 12 bis 19 meiner Jugend verbracht habe. Das Wappen fiel mir wieder ein, in dem der Appenzeller Bär und der Hundwiler Hund ein simultanes Tänzchen aufführen - eine Einlage auf den Hinterbeinen mit dramatisch geöffneter, drohend die Zunge zeigender Schnauze. Der rote Hund muss eine entlaufene Bestie sein, schliesse ich aus dem gelben Zackenhalsband. Freilich beruht die Szene auf einem Missverständnis. In "Hundwil" hockt der Name Hundo oder Hunto. Mit einem Hund hat er nichts zu tun. Der alemannische Begriff bezeichnete den Anführer einer Hundertschaft, von hundert Männern also. Auch nicht schlecht. Hundwil hat Kraft und Saft.

Keine Kommentare:

Kommentar posten