Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Donnerstag, 7. April 2016

Opfikons Turm

Opfikon, zu dem auch der Ortsteil Glattbrugg gehört, hat 17 000 Einwohnern zum Trotz in seinem Kern immer noch Dorfcharakter und wird, wenn man diesen Kern besichtigt, sofort unverwechselbar. Ich stellte das am Dienstag Abend wieder einmal fest, bevor wir zu viert im Restaurant Wunderbrunnen assen und den 96-jährigen Ernst feierten, einen Wanderfreund. Wahrzeichen des Ortes ist der Chappeleturm. Er markiert den Platz, wo im Mittelalter eine Kapelle stand. 1761 schlug der Blitz ein, die Kapelle brannte ab. Den Glockenturm baute man wieder auf;  jetzt steht er allein und souverän auf der Anhöhe über dem Glatttal und ist weitum sichtbar.

Keine Kommentare:

Kommentar posten