Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 25. Juni 2018

Der Mann, die Nische, die Bahnpolizei

In diese Nische quetschte er sich. Links der Arm von Ronja.
Am Freitag fuhren wir erster Klasse nach Visp, ich hatte einen Klassenwechsel gekauft, Ronja hat das Erstklass-GA. Ab Bern war der Waggon, der hinterste des ganzen Zuges, leer bis auf uns. Ein Typ kam rein, ein bisschen verzottelt, vielleicht 25, hängende Hosen, krauser Bart, irrlichternde Augen. Er ging zum Waggonende, wo sich hinter dem letzten Sitz (auf dem Ronja sass) eine Art Nische befindet. Er quetschte sich in die Nische, es sah aus wie ein Mann in einer Kiste in einem Variété-Zaubertrick. Ronja fragte, was er da mache. Er wolle einfach ein bisschen überlegen, sagte der Mann, es klang nicht überzeugend, er war dafür viel zu zappelig. Dann zottelte er murmelnd wieder davon, er war wohl verladen. In Visp sahen wir auf dem Perron zwei Bahnpolizisten, die ihn sich griffen; er hatte offenbar kein Billett und hatte sich vermutlich in der Nische verstecken wollen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten