Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Dienstag, 5. Juni 2018

Warum feiern die den?

Hugo Chavez, mittlerweile verstorben, war Venezuelas Präsident - und, wie ich das sehe, eine Gruselfigur. Ein Linkspopulist, der sich diktatorisch gebärdete und mehr kaputtmachte, als er aufbaute. Und so war ich vorgestern schockiert, als ich in Brig unweit des Bahnhofs am Chavezweg vorbeikam - warum ehren die Hugo Chavez? Später, im Zug, recherchierte ich und fand heraus: Es geht um einen anderen Chavez. Jorge mit Vornamen. Der, Sohn eines aus Peru nach Frankreich übergesiedelten Millionärs, war ein Pionier der Aviatik und realisierte etliche Rekorde. 1910 startete er von Ried-Brig aus, um mit seinem Eindecker nach Domodossola zu fliegen - es sollte der erste Flug über den Alpenhauptkamm werden. Alles ging gut, bis das Flugzeug bei der Landung nach einer unkontrollierten Phase auseinanderbrach.  Chavez starb acht Tage später an den Verletzungen. In Brig erinnert an ihn auch ein Brunnen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten