Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 3. Juni 2019

Schwitzsaison eröffnet

Oben, endlich oben. Der Triangulationspunkt auf dem Oberen Gurnigel.

Wir hatten auf dem Oberen Gurnigel den Thunersee zu Füssen.
Wir stiegen auf den Gurnigel, und es war Sommer. Die Grillen musizierten überlaut, die Berner Oberländer Eisriesen thronten im Dunst, sogar im Wald war es heiss. Der Schweiss tropfte nicht, er floss. So war das am Samstag auf unserer langen Tour über dem Gürbetal, die so aussah: Wattenwil - Stafelalp - Oberer Gurnigel - Stockhütte - Gurnigelbad (Rösti, oh diese Rösti!) - Seftigschwand - Grundbach - Schwarzmoos - Hohlenwegen - Strumpf - Gauggleren - Burgistein, Station (6 1/2 Stunden, 1040 Meter auf-, 1100 abwärts). 

Gleich nach Wattenwil kamen wir durch eine Wiese mit mehreren dieser
in Plastik laminierten "Sauhund"-Botschaften. Wir vermuteten, dass sie
vom Bauern stammen, der an den entsprechenden Orten Hundekot fand.
Ein bisschen verschroben ist diese Art der Kommunikation aber schon.

Keine Kommentare:

Kommentar posten