Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 9. Dezember 2019

Traum und Realität im Emmental


Klischeealarm: Sieht das Haus nicht heftig nach Gotthelf aus?
Der "Wilde Mann" im Bauernweiler Ferrenberg in den Wynigen-Bergen östlich von Wynigen: Das ist ein Haus von 1830. Eine Wirtschaft mit stilvoll verblasster Fassade. Am Samstag kehrten wir auf unserer Wanderung von Kleindietwil nach Wynigen ein, assen Rösti und Bauernbratwurst, tranken einen Roten, nahmen zum Dessert die Meringue. Alles recht und gut, und doch fand ich das Erlebnis nicht wirklich stimmig. Woran liegt es? Schwer zu sagen. Irgendwie vielleicht daran, dass die Gaststube doch sehr sparsam illuminiert und der Service doch etwas trüb war. Kraftlos. Unherzlich. Der "Wilde Mann" ist schon okay. Aber in meiner Vorausfantasie war die Einkehr glanzvoll, splendid, märchenhaft. Die Realität kann sich gegen die Träumerei nicht immer voll und ganz behaupten. Und etwas mehr Licht täte der Gaststube ganz sicher gut.
Ein Bauernhaus in Ferrenberg, der Nachwuchs ist voll mobil.

Keine Kommentare:

Kommentar posten