Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Sonntag, 10. August 2014

Mein Dinotag

In La Heutte kommt man den Dinosaurier-Spuren ganz nah.
Gestern keine Wanderung, sondern ein Ausflug bzw. zwei miteinander verknüpfte Ausflüge; ich tauchte 145 Millionen Jahre tief in die Vergangenheit ab. Zuerst fuhr ich nach La Heutte im Berner Jura und schaute mir die Dinospuren südlich des Dorfes in der Forêt de l'Envers an. Es sind wenige Stapfen, an die man ganz nahe herankommt; man kann sie berühren. Hernach Wechsel nach Oberdorf SO. Von dort ging ich zu den Dinospuren im Steinbruch Steingrueben. Es handelt sich um sehr viele Stapfen auf einer riesigen, ziemlich steil aufgestellten Kalkplatte. Eine Holzplattform ermöglicht den perfekten Blick. Ich genoss es, mir vorzustellen, wie die Brachiosaurier damals, als der Boden flach und sumpfig war, weideten und ihre Pflanzenkost mampften. Das war eine tolle Tour, ich will bald weitere Dino-Locations besuchen. Beide Orte sind übrigens ab der jeweiligen Bahnstation ausgeschildert - ab in die Vorzeit, Leute!
In Oberdorf sind die Spuren etwas weiter weg. Dafür sind es viele.

Keine Kommentare:

Kommentar posten