Gesamtzahl der Seitenaufrufe

Montag, 25. August 2014

Schanfigg - Prättigau in sieben Fotos

Die Bergwanderung vom Samstag wird mir in allerbester Erinnerung bleiben. Allein schon das Wetter: kein Regen, aber alle Stimmungen zwischen sonnig-warm und neblig-kühl, zwischen Sommer und Herbst. Sechs Gehstunden (1004 Meter aufwärts, 1342 abwärts) brauchten wir für die Route Peist, Bahnhof - Peist, Dorf - Kegelboden - Maselfa - Ried - Faninpass - Arflinafurgga - Fideriser Heuberge - Laflina - Valsigg - Almeindli - Fideris, Dorf. Hier ein paar Fotos:
In Peist steht direkt am Bahnhof Europas älteste Esche. Aber wie die ihren
Baum behandeln! Eine triste Abstellecke haben sie um ihn eingerichtet. Pfui!

Peist von oben. Stimmungsvoll waberte in der ersten Wanderhälfte der Dunst.
Die letzte Stunde vor dem Faninpass geht man auf weichem Moorboden.
Das Berghaus Arflina. Im Winter ist hier der Teufel los. Vor allem die Schlittler!
Mein Lieblingsfoto vom Samstag: die traute Himbeere von Fideris.
Im "Ritterhof" zu Fideris haben sie ein stilecht historisierendes Buffet.
"Dreissigerjahre", sagte der RhB-Kondi auf die Frage, wie alt der Waggon sei.

Kommentare:

  1. zu Bild 3/7: Was will man blauen Himmel, wenn man DAS haben kann! - Grandios.

    AntwortenLöschen
  2. Der Waggon ist auf jeden Fall 'n knüller. War bestimmt lauter da drin als in neueren Zügen oder?

    AntwortenLöschen
  3. Michael, wüsste ich jetzt gar nicht. Wir hatten derart viel Spass an dem Gefährt, war wie Ferien.

    AntwortenLöschen